Friedensgebet

Freitag, 12.00
 
St. Jacobi-Kirche, Oranienstr. 132
 

Das Ökumenische Friedensgebet am Freitag um 12 dauert 20 Minuten und besteht aus Gesang, Lesung, Gebet und Zeit der Stille. Teilnehmen kann daran jeder, egal welcher Herkunft oder Religionszugehörigkeit.

St. Jacobi als Ort der Versöhnung

Die St. Jacobi-Kirche in Kreuzberg ist ein Ort, an dem die Wunden der Geschichte sichtbar werden, aber auch ein Ort der Vielfalt und der Versöhnung. Die Gemeinde hatte in der Zeit des Nationalsozialismus Zwangsarbeiter beschäftigt. Die Pfarrer gehörten zur Strömung der Deutschen Christen, die den Protestantismus an die Ideologie des Nationalsozialismus angeleichen wollte. Die Kirche wurde am 03. Februar 1945 bei einem Luftangriff zerstört. Heute ist die Kirche das älteste erhaltene öffentliche Gebäude in Kreuzberg, einem Stadtteil, der ein Synonym für kulturelle und religiöse Vielfalt in Deutschland geworden ist. Aus der Verantwortung für unsere Geschichte und für die Zukunft unseres Gemeindegebietes heraus möchten wir an diesem Ort zu einer Kultur des Friedens und der Versöhnung beitragen. Das Friedensgebet am Freitagmittag mit dem Versöhnungsgebet von Coventry wird dabei den liturgischen Rahmen und die geistliche Grundlage bieten.

Mit Pfarrer Christoph Heil

 
 

 

Pfarrer Christoph Heil

pfarrer.heil@kgkm.de

Tel 030 61609617

Mob 0179 1551099